15 JAHRE PANOMETER DRESDEN

Am 09.12.2006 öffnete das Panometer Dresden als temporäres Kunstprojekt zum ersten Mal seine Pforten für die Öffentlichkeit. 

Der Berliner Panoramakünstler Yadegar Asisi begann im Jahr 2003 gemeinsam mit den Stadtwerken Dresden, die das Industriedenkmal Gasometer für die Ausstellung zur Verfügung stellen, mit der Planung des Panoramas und den nötigen Umbauarbeiten. Ende 2006 konnte das Panometer schließlich eröffnen - mit dem ersten Dresdner Barockpanorama "1756 Dresden". Das Projekt fand großen Anklang: Am Eröffnungstag bildete sich eine lange Schlange und die Begeisterung ließ auch so schnell nicht nach. 

Seit diesem Tag hat sich jedoch einiges im Panometer getan. Mit "Dresden 1945" kam eine weitere Ausstellung nach Dresden, die ebenfalls einen wichtigen Teil der Dresdner Stadtgeschichte zeigt. Seit einigen Jahren werden die beiden Panoramen mit zusätzlicher Begleitausstellung im Wechsel gezeigt - dabei hat sich bei dem Barockpanorama seit seinen Kindertagen noch einmal etwas verändert. Nach der ersten Ausstellungperiode überarbeitete Asisi das Panorama, mit dem Ergebnis, dass das aktuelle Panorama "DRESDEN IM BAROCK", das sein Debüt 2012 hatte, nun eine ganze Epoche abbildet und mit noch mehr prallem barocken Leben gefüllt ist. 

Hier könnt Ihr das Interview mit Yadegar Asisis ansehen: